Sonntag, 28. Februar 2010

Häkeln in der Schule


Ich hatte ja neulich ein paar Häkelherzen und -blumen für die Schule ausprobiert. Diese Woche war´s nun soweit. Nachdem wir zwei Stunden lang Luftmaschen und feste Maschen geübt hatten, durften die ersten von mir in die Geheimnisse des Stäbchen Häkelns eingeweiht werden. Nach weiteren zwei Stunden Übens haben sich die ersten Kinder an die Blumen und Herzen getraut. Hier die bisherigen Ergebnisse, allerdings noch nicht vernäht:


Diese bunte Blume wurde von einem neunjährigen Jungen gehäkelt:


Dieses Herz hat die Beste aus der Klasse hergestellt, ein zehnjähriges Mädchen:


Also, ich bin mit den Ergebnissen mehr als zufrieden. Ich schätze, einige der Kinder werden nun in die Massenproduktion gehen, eins für Mama, eins für Omi.......

Andere Kinder haben sich bisher fast alle Finger allein schon beim Halten der Nadel und dem Verschlingen des Fadens gebrochen. Sie werden wohl über kilometerlange Luftmaschenketten nicht hinauskommen.

Samstag, 27. Februar 2010

Meine Scheren

Heute möchte ich euch eine Auswahl meiner Stickscheren zeigen. Also, direkt eine Sammlung anlegen mach ich nicht, aber im Laufe der Zeit sieht man mal hier, mal dort ein hübsches Stück und schwupps.....schon hat man so etwas wie eine Stickscherensammlung. Ich hab noch ein paar mehr, aber die sind mehr schlicht.

Ich schätze, einigen von euch geht es ähnlich. Wenn man halt ab und zu mal so etwas erblickt, kann man kaum widerstehen.






Sicher erkennt ihr einige aus eurem Besitz wieder. Es gibt zwar noch massenhaft mehr, aber ganz billig sind die Teile ja auch nicht. Jahrelang hatte ich eine Nagelschere als Stickschere zweckentfremdet, ja....bis mir eine richtige über den Weg lief....und ihr seht, was dann dabei herauskommt.

Freitag, 26. Februar 2010

Hab mir mal was gegönnt


Nach meiner schlimmern Erkältung hatte ich das Bedürfnis, mir mal wieder etwas Schönes zu gönnen. Also hab ich mir u.a. diese 3 kleinen Stickvorlagen gekauft.

Alle 3 sind Vorlagen von Little House Needleworks.

"Acorns & Pines" :


"Schoolgirl Lessons" :


"All Dolled Up" :


Okay, das letzte ist nicht so frühlingshaft, mehr weihnachtlich, aber ich finde es entzückend.


Montag, 22. Februar 2010

Eine Überraschung


Nachdem ich gestern fast verzweifelt bin, als ich ein Osterei mit Perlen sticken wollte, habe ich heute kurzentschlossen mit einer Überraschungsstickerei angefangen, die ich für eine Freundin zu Ostern machen möchte. Genaueres verrate ich natürlich noch nicht, denn möglicherweise schaut sie auf meinen Blog und dann wäre es ja keine Überraschung mehr. Leider kann ich auch nicht schreiben, was ich daraus machen werde, aber so viel steht fest: es wird kein Anhängerchen, auch kein Pinkeep, kein Biscornue oder Scherenfinder und ich werde auch keine Schachtel damit verzieren. Na, neugierig geworden?
Ihr müsst halt noch ein bisschen warten, dann zeig ich euch Bilder.

Ich sticke übrigens mit dunkelblau auf hellblauem zwölffädigem Leinen. Dazu kommt später noch eine andere Farbe und....so es mir gelingt....auch ein paar Perlchen.

Nun will ich mal hoffen, dass es so wird, wie ich es mir vorstelle. Aber es wird noch einige Stickstunden brauchen eh es fertig ist.


Samstag, 20. Februar 2010

Osterfreebies


Endlich ist wieder Wochenende. Ich bin fleißig am Erstellen meiner Osterwichtel, denn ich habe mich für mehrere Wichtelaktionen angemeldet. Mein Problem ist wie immer meine Entscheidungsunfreudigkeit....welches soll ich für wen nehmen? Ich denke, einige von euch kennen das auch. Es gibt schließlich so viele schöne Motive.

Zeigen kann ich sie euch natürlich nicht....noch nicht.....denn hier gucken auch ab und zu mal die von mir zu bewichtelnden Stickerinnen rein. Also Geduld!

Als Anregung für eure eventuellen Osterwichtel oder Osterkarten oder Oster...... hab ich heute 3 kleine Osterfreebies für euch. Vielleicht gefallen sie ja.

Ach, übrigens, sollte noch Interesse an den von mir entworfenen Osterfreebies der letzten Jahre bestehen, die ich teils bei der Handarbeitsfrau, im Kreuzstichclub oder damals noch bei der Stickfee, heute Stickcafé, zur Verfügung gestellt habe, könnte ich die auf meinem Blog auch nochmal reinstellen. Also meldet euch, ich denke, ich habe die Vorlagen alle noch gespeichert.

Freebie Nr. 1: ein Osterei mit Schleife




Freebie Nr. 2: ein kariertes Huhn




Freebie Nr.3: ein Miniostersampler



Viel Spaß damit und einen schönen Samstag!





Mittwoch, 17. Februar 2010

Hasi

Ich hab mich gestern Abend mal an die Arbeit gemacht und den Hasi gestickt. Leider hatte ich kein schmales Frühlingsband, da musste halt ein breiteres herhalten. Aber so ungefähr hab ich mir das vorgestellt.

Ich werde daraus wahrscheinlich eine Osterkarte machen. Ich finde, er sieht ganz putzig aus.







Dienstag, 16. Februar 2010

Das Schlimmste hab ich wohl hinter mir!


Nachdem ich jetzt eine gute Woche ziemlich flach mit einer schlimmen Erkältung daniederlag, hab ich mich heute mal wieder aufgerafft. Es geht mir zwar immer noch bescheiden, aber langsam wird´s wieder. Das Fieber ist fast weg, die Nase läuft nur noch mäßig und die Halsschmerzen sind zu ertragen.
Ich hatte ja gehofft, dass ich den Winter ohne Erkältung überstehe, aber als Lehrer ist man einfach zu vielen Angriffen auf die Gesundheit ausgesetzt, da hat man wenig Chancen.

Nichtmal zum Sticken hatte ich Lust, ich war einfach zu matschig, zu schlapp und kaputt.

Seit heute Morgen geht es mir etwas besser und ich stürze mich wieder in die Arbeit.

Ich habe euch, die ihr ja sicherlich alle schon in den Vorbereitungen für Ostern und Frühling steckt, einen selbstentworfenen Hasenkopf rausgesucht, den man noch verschönern kann, indem man unter die Stickerei eine echte Schleife bindet. So hatte ich es mir jedenfalls vorgestellt, als ich ihn entworfen habe.
Ich werde ihn auch mal sticken und das mit der Schleife mal ausprobieren. Es geht bestimmt gut auf einer Karte oder einem Anhängerchen.

Sollte ihn jemand sticken, viel Spaß damit.




Montag, 8. Februar 2010

Gewonnen!


Das erste Mal in meinem Leben hab ich etwas gewonnen....ist das nicht toll? Stickhummel Sabine (Stickhummel´s Blog) hat anlässlich ihres Blogjubiläums 3 Preise verlost und ich war tatsächlich dabei. Heute kam die Überraschung: Ein Kreuzstichkalender mit ganz vielen Blumenmotiven. Liebe Sabine.....recht herzlichen Dank. Ich hab mich riesig gefreut.


Ansonsten mach ich gerade Stickpause, denn mich hat nicht nur eine schlimme Erkältung erwischt....ich habe zudem auch noch grässliche Zahnschmerzen. Letzte Nacht konnte ich gar nicht schlafen, heute habe ich leichtes Fieber, Schnupfen, Gliederschmerzen usw. Ich denke, ihr kennt das. Ich liege eigentlich nur mit Unmengen von Taschentüchern, Medikamenten und dicker Decke auf dem Sofa rum und kann mich zu nichts aufraffen. Hoffentlich wird´s bald besser.



                                                

Freitag, 5. Februar 2010

Ein Ei


Schon immer wollte ich mal ausprobieren, wie das einfädige Sticken über einen Gewebefaden funktioniert. Also habe ich mir ein nettes Motiv ausgesucht ( Le blog de Liselotte) und losgelegt. Naja....der Hit ist es nicht gerade. Ich kann zwar alles gut erkennen, es strengte mich auch nicht sonderlich an....nur die Fäden....die flutschten immer unter die Gewebefäden, so wie ich es gar nicht haben wollte. Nicht mal Schimpfen half. Nun gut...ich habe das Ei zu Ende gestickt....aber es wirkt weder gleichmäßig, noch irgendwie besonders. Ich bin schon ein bisschen enttäuscht. Alles kann man eben nicht können. Das einzig Positive ist die Größe, denn ich mag kleine feine Stickereien besonders gern.

Aber seht selbst!

Das ganze Ei ist gestickt 3,5 cm mal 4,5 cm groß.

Hier kann man teilweise erkennen, wie die Fäden einfach woanders hinrutschten:
Fazit: Oft werde ich diese Art des Stickens sicher nicht anwenden, es sei denn, mit fällt noch ein Trick ein, wie ich es verhindern kann, dass diese Fäden woanders landen als da, wo sie hin sollen.