Mittwoch, 30. März 2011

Holzherz

Dieses wunderschöne massive Holzherz habe ich von einer guten Freundin geschenkt bekommen. Ist das nicht hübsch? Ich weiß gar nicht, um was für ein Holz es sich handelt, aber es ist ziemlich schwer, vielleicht ist es Buche. Auf dem Foto kann man es nicht so gut erkennen, aber es ist herrlich gemasert, ca. 30 cm hoch und bestimmt 10 cm dick. Ach, solche unerwarteten Überraschungen tun der Seele gut. Ich freu mich einfach.



Langsam geht die Woche rum und langsam sind auch die Tierchen meines nächsten Freebies: eine Schneckensippe, bunt, unterschiedlich gemustert und selbstverständlich schnell und einfach zu sticken.



Sie passen gut zum Frühling und die bunten Farben vermitteln Fröhlichkeit. Ich kann sie mir prima als Borte auf einem Kinderhandtuch oder Lätzchen vorstellen, aber natürlich gibt es noch mehr Verwendungsmöglichkeiten.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei all denen bedanken, die mir immer so nette Kommentare schreiben. Ich schaffe es leider nicht immer, sie alle einzeln zu beantworten, ihr wisst ja, ich bin eine viel beschäftigte, hart arbeitende Frau.....;0)....aber lesen und mich darüber freuen....das mach ich regelmäßig.
 DANKE, THANK YOU, MERCI, GRAZIE!



Montag, 28. März 2011

Ein bisschen weiter gearbeitet....


...habe ich an meinem Wichtelherz. Es ist übrigens vom Blog von Aniolka. Die Hälfte ist jetzt geschafft. Ich denke, ich werde es diese Woche noch fertig bekommen.


Hier sind noch zwei Detailaufnahmen:



Ich schau ja regelmäßig auch auf andere Blogs und staune immer, was andere so in kürzester Zeit schaffen. Jede Woche ein bis zwei fertig gestickte Teile....ich habe keine Ahnung, wie das zu machen ist. Wenn ich pro Tag eine Stunde zum Sticken komme, ist das meist schon viel, und jeden Tag klappt es auch nicht. Man hat ja schließlich noch mehr zu tun.

Diese kleine Eule, von mir Eulalia genannt, sah ich mal irgendwo als Clipart. Das hat mich inspiriert, sie als Stickmuster neu zu kreieren. Ich finde sie einfach schnuckelig.






Sonntag, 27. März 2011

Gute Freunde....


.... sind selten, aber ich habe das Glück, eine sehr gute Freundin zu besitzen. Seit sechseinhalb Jahren bringt sie jede Woche einen Blumenstrauß für meine verstorbene Tochter, den sie bei uns im Wohnzimmer an Bettinas Bild stellt. Ich bin immer tief gerührt, denn mein Kind fehlt mir sehr und ich merke dadurch, dass an sie gedacht wird. Ich habe mal Bilder der letzten beiden Sträuße gemacht.
Danke, Jutta!





Vor einer guten Stunde habe ich den nächsten Osterwichtel angefangen. Es wird ein Herz, das ich allerdings verkehrt herum anfange, denn ich sticke grundsätzlich von oben nach unten:


Zum besseren Erkennen habe ich das Bild aber auch herumgedreht, so könnt ihr eventuell die Herzform erahnen.


Ein kleines Freebie, die Frühlingspiepmätze Friederike und Fridolin, biete ich euch heute an. Wenn es draußen auch frisch war, so schien doch die Sonne und viele kleine Vögelchen tummelten sich in unserem Garten.
Hier sind die beiden:



Einen schönen Abend noch!



Samstag, 26. März 2011

Gartenarbeit.....

....ist angesagt. Die ganze Woche war es wettermäßig einigermaßen frühlingshaft und dann heißt es....ab in den Garten. Die ersten Frühblüher haben ihre Nasen aus der Erde gesteckt und auch an Büschen und Bäumen sieht man schon Knospen. Langsam aber sicher erwacht die Natur.....und in den Gärten herrscht lebhaftes Treiben. Nun muss ich dazu sagen, dass ich nicht so der Gartenfreak bin....außer im Sommer draußen sitzen, ab und zu mal grillen und auf der Terrasse ein schönes Buch lesen. Aber wat mutt, dat mutt.
Also raus und Rasen vertikutiert....ich sag euch, das ist anstrengend. Und ich bin ja auch keine 20 mehr. Na gut, ich habe einen gartenbegeisterten Ehemann, der schon das meiste macht, aber helfen und gute Ratschläge geben kann ich.
Jetzt muss ich mich davon erstmal ein paar Tage erholen....;o)))

Die liebe Lieselotte hat mal wieder ein Freebie von mir gestickt und es genial endverarbeitet. Schaut mal:


Goldig, oder? Und nun guckt mal, was für eine prima Idee sie hatte....sie hat es als Schmuckteilchen für ein Osterkörbchen verwendet:


Ach, ich freu mich immer, wenn ich sehe, was ihr so aus meinen Mustern macht. Danke!!!

Mein Freebie heute ist mal ganz anders als meine sonstigen, etwas stilisiert und mehr traditionell:



Hoffentlich gefällt es trotzdem, ich wollte eben einfach mal etwas Neues ausprobieren.


Mittwoch, 23. März 2011

Eine kleine Blogpause......

.....musste ich stressbedingt einlegen. Töchterchen hatte sich im Rücken einen Nerv eingeklemmt und brauchte Mamas Beistand und Hilfe. Nach etlichen Wärmebehandlungen und einigen Akupunktursitzungen geht es ihr nun etwas besser und ich kann mich wieder etwas mehr um meine Hobbys kümmern.
Als Überraschung trudelte  neulich ein Päckchen mit folgendem Inhalt bei mir ein:


Barbara aus dem Kreuzstickcafé hatte eins meiner Freebies etwas abgeändert gestickt, die Stickerei mit einem entsprechenden Schmuckdrahtmodell in einem Bilderrahmen drappiert und mir das Ganze mit einem filigranen Holzosterei und einem niedlichen Kärtchen zugeschickt. Eine absolute grandiose Idee!
Liebe Barbara, auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank, es war eine Riesenfreude für mich.

Ihr wartet sicher schon auf das nächste Freebie von mir. Hier ist es: ein Hasenpärchen mit einem Osterei:






Donnerstag, 17. März 2011

Den Frühling....


...habe ich mir ins Haus geholt. Da die Sonne bisher noch nicht so richtig den Weg zu uns gefunden hat, mach ich mir mit den gelben Osterglocken meine eigene Sonne.



Ostern naht mit Riesenschritten, darum habe ich mir ein paar neue österliche Vorlagen gegönnt. Ich finde die Muster des Kreativcafés richtig witzig und niedlich, nicht zu groß, also schnell zu sticken....genau mein Fall.


Hier nochmal etwas größer:


Und für euch habe ich ein kleines frühlingshaftes Willkommenfreebie:


Viel Freude damit!



Montag, 14. März 2011

Ich bin im Trommelfieber


Morgen startet an unserer Schule ein großes Musikprojekt, das über fast 4 Wochen geht. Jeder Lehrer hat sich unter dem Motto "Eine musikalische Weltreise"  etwas herausgesucht, das er mit einer Gruppe von 15-20 Schülern erarbeitet. Ich habe mir "Afrika" gewählt und speziell das Trommeln auf Djembé-Trommeln. Dank unserer Flohmarkt-Eltern-Gruppe durfte ich 16 Kindertrommeln kaufen und übe seit 4 Wochen das Trommeln. Ihr glaubt nicht, wie schwer es wirklich ist, die verschiedenen Schlagtechniken in einem nicht zu langsamen Rhythmus klangrichtig und korrekt zu spielen. Aber wie immer ohne Fleiß kein Preis, mittlerweise bin ich schon ganz gut und kann einige afrikanische Grundrhythmen auswendig.
So sieht eine Djembé-Trommel aus:


Und hier seht ihr Teile von mir beim Trommeln:


Es macht einen Riesenspaß, wenn es auch für unser Ohr gewöhnungsbedürftig ist. Aber es schult nicht nur die Rhythmik und die Motorik, die Kinder lernen das Aufeinanderhören, das Miteinanderspielen und nicht zuletzt hat so eine Trommel einen enormen Aufforderungscharakter und kommt dem Drang der Schüler auf etwas draufzuschlagen entgegen. Wir freuen uns schon alle auf dieses Projekt, das Anfang April in einem großen Konzert für Eltern und Interessierte enden wird.

Trotzdem schaffe ich nachts, oder besser spätabends, immer noch etwas für mein Stickhobby. Nachdem ich heute meinen Part an einem Gemeinschaftsprojekt auf die Reise geschickt habe, ist noch ein kleines Freebie für den Frühling entstanden:



Ich hoffe, ihr mögt es.