Sonntag, 28. August 2011

Wenig Zeit...


.....hab ich momentan. Darum komme ich auch erst jetzt dazu, meinen Blog zu füttern.

Bettina, eine der fleißigsten Kleinstadtstickerinnen, hat das nächste Geschäft fertig, den Frisör, und es nach irischer Tradition mit dem Namen der Inhaberin  beschildert.


Das nächste Geschäft ist der Geschirrladen....ich weiß nicht, wie man solche Geschäfte sonst nennt....eventuell noch Haushaltswaren:




Als Füllmuster habe ich heute ein Fahrrad und ein Mäuerchen für euch:





Einen guten Start in die neue Woche!



Mittwoch, 24. August 2011

Bergfest....


....für diese Woche. Jetzt geht´s schon auf das Wochenende zu. Mein selbstgenähter Baldachin hängt bereits in einem Klassenraum, passt und sieht richtig gut aus.

Bettina hat bereits das Bücherlädchen gestickt, natürlich irisch angepasst.




Vor ein paar Tagen hatte Lieselotte Geburtstag, ihren 35. oder so ähnlich......;o).....und da sie mir schon des öfteren weitergeholfen hat, wollte ich mich ein bisschen erkenntlich zeigen und habe speziell für sie ein kleines Motiv entworfen, das Lieselotte-Vogelhäuschen. Und, ihr werdet es nicht glauben, innerhalb kürzester Zeit war es gestickt und zu einem goldigen Hängerchen verarbeitet.

Es ist wunderschön geworden, Lieselotte!



Das heutige Freebie ist ein Minimüsterchen, für ein Pinkeep o.ä.:



Natürlich auch in englisch.....


...und französisch.



Wir sind ja schließlich multikulturell.

Ich wünsch euch einen schönen Mittwoch Abend!



Sonntag, 21. August 2011

Gekämpft......


....habe ich heute mit 16 m Markisenstoff. Daraus sollte für einen Klassenraum der Schule ein schallschluckender Baldachin entstehen. Und wer muss so etwas am Wochenende nähen? Natürlich diejenige, die als einzige eine Nähmaschine besitzt, wenn auch nur eine kleine Haushaltsnähmaschine...also ich. Nicht nur, dass der Stoff dick und schwer war und mir ständig vom Tisch rutschte, nein, meine kleine niedliche Maschine hatte Schwierigkeiten, 4 Schichten davon problemlos zu nähen, also musste ich mehrere Male das Rad mit der Hand weiter drehen, damit es überhaupt ging. Nun bin ich, nach mehreren Stunden schweißtreibender Arbeit, endlich fertig und habe hier einen netten Stoffberg liegen, den ich morgen auch noch in die Schule transportieren muss.  Ich weiß jetzt schon, dass unser Hausmeister vor Freude an die Decke springen wird, denn er wird derjenige sein, der ihn an der Decke anbringen darf.

Auf Grund dieser unvorhersehbaren Nähstunden komme ich auch erst jetzt dazu, das nächste Geschäftshaus zu veröffentlichen, heute das Gasthaus:




Der folgende Baum ist als Anschluss an das Gasthaus geplant gewesen, ihr könnt an dem Stückchen Treppe erkennen, wo er hin soll:



Ich habe zwei verschieden große Bänke entworfen, je nachdem, ob sie auf dem Stadtbild weiter vorne, also groß, oder weiter hinten, demnach kleiner, stehen sollen:



Noch einen schönen Sonntagabend....ich gehe jetzt Nähmaschine und Fusseln wegräumen!



Freitag, 19. August 2011

Endlich wieder Schule !!!!!!!!!!!!!!!!



Was hab ich sie vermisst.....die Schule! Gott sei Dank hab ich sie ja jetzt wieder.... ;o(

Man glaubt nicht, wie schnell man in dem alten Trott wieder drin ist. Seit Montag muss ich wieder arbeiten und schon denkt man, man hätte nie Ferien gehabt. Die letzte Nacht konnte ich nicht schlafen, ein Gewitter nach dem andern zog hier durch, und heute ist solch eine feucht-schwüle Luft, dass man zusehen muss, den Kreislauf einigermaßen stabil zu halten. Diese Art von Wärme mag ich gar nicht, alles strengt an und man schwitzt wie verrückt. Ich denke fast, dass man ab einem gewissen Alter anfälliger dafür ist und weniger belastbar.


Aber, was soll man machen? Augen zu und durch!


Neulich entdeckte ich auf dem Blog von Annie eins meiner Muster. Sie hat es auf eine Sweatjacke gestickt:



Tolle Idee!

Als ich las, dass Claire (Gazette94) ihren Blog zum Jahresende schließen und ab sofort keine Designs mehr veröffentlichen wird, war ich schon ziemlich konsterniert, denn ihr Blog ist immer einer meiner Lieblingsblogs gewesen. Natürlich hat sie ihre Gründe, die ich auch verstehen kann, aber der Bloggerwelt geht eine hochtalentierte Designerin verloren. Sehr schade! Aber ich wünsche ihr trotzdem alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und vielleicht sogar irgendwann eine Rückkehr.
Sie hat mir noch ein Foto geschickt, denn sie hatte meinen Weihnachtselch gestickt:


Danke, Claire!

Der Herbst ist nicht mehr weit, wenn es dieses Jahr auch keinen richtigen Sommer gab. Deshalb ist mein heutiges Freebie auch mehr herbstlich ausgelegt:



Viel Spaß damit!






Sonntag, 14. August 2011

Ausflug


Nachdem es hier am Freitag wie aus Eimern geschüttet hat, Gewitter inklusive, war ich ziemlich skeptisch, was die Samstagswetterlage bringen würde. Der Gesangverein meines Mannes hatte für gestern nämlich eine Tagesfahrt nach Mecklenburg-Vorpommern geplant. Nun bin ich ja eigentlich kein Freund von langen Busfahrten, aber was tut man nicht alles für den Göttergatten? Um 6.30 Uhr starteten wir also, um nach 4 Stunden unser Ziel Mirow, nahe der Müritz, zu erreichen. Wider Erwarten schien die Sonne bei leicht bewölktem blauem Himmel und einer Temperatur von knappen 20°. Ich zeige euch mal 2 Bilder, damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt.

In Mirow am Schiffsanleger:



Auf dem Schiff während der Durchfahrt durchs Seerosenparadies:



Zufällig hatte gestern am Mirower Schloss auch noch ein Kunsthandwerkermarkt seine Tore geöffnet, was mir sehr entgegenkam. Natürlich entdeckte ich auch gleich etwas, was mir gut gefiel....also hab ich´s gleich mitgenommen.

Ein Holzbäumchen mit 5 Minibilderrahmen:


Ein Bilderrahmentrio, rustikal mit einem Seil zusammengefügt:


Nach der Schiffstour gab es in einem alten Gewölbekeller noch ein zünftiges Rittermahl, und nach wiederum 4 Stunden Busreise waren wir gegen 21.30 Uhr wieder in der Heimat.

Es war wirklich ganz nett, das Wetter ideal, aber.....insgesamt 8 Stunden im Bus sind mir eindeutig zu viel. Ich war heilfroh, als ich abends wieder auf meinem gemütlichen Sofa saß und die Beine hochlegen konnte.

Weiter geht es mit der Kleinstadt, heute das Frisörlädchen:







Und als Füllmotive biete ich einen Brunnen.....




....und einen Minigarten an, der prima zum Café passt:



Heute werde ich mich noch einmal gründlich ausruhen, denn ab morgen beginnt für mich wieder der Arbeitsalltag. Die Kinder kommen zwar erst am Donnerstag wieder in die Schule, aber wir Lehrer dürfen schon eher anfangen.

Euch auch einen erholsamen Sonntag!