Meine Freebies

Meine selbst erstellten Stickvorlagen stelle ich euch gerne zur privaten Nutzung zur Verfügung. Bitte das Copyright beachten!

Ohne mein ausdrückliches Einverständnis dürfen die Vorlagen nicht vervielfältigt, digitalisiert, weitergereicht oder an anderer Stelle zum Download angeboten werden.

Dienstag, 2. November 2010

So viel zu tun


Die Woche ist ja noch nicht alt, aber ich bin schon k.o.
Gestern hatte ich meinen Laternenbastelnachmittag in der Schule. Es war ein voller Erfolg. Einige Mütter und auch Väter waren zum Helfen gekommen, hatten Kakao und Kekse mitgebracht und am Schluss, als die Kinder mit den neu gebastelten Laternen einen Umzug durch die dunkle Schule machten, auch noch kräftig mitgesungen. So weit, so gut!
Vielleicht ahnen einige schon, wie ich das gesamte Wochenende verbracht habe. Tja....natürlich mit dem Vorbereiten. Habt ihr schon einmal 44 Laternen aufgemalt und grob zugeschnitten? Habt ihr schon einmal versucht, sich immer wieder einrollendes Transparentpapier in 176 Teile zu schneiden?
Sonntag Nachmittag war ich davon so genervt, dass ich diese Transparentpapierrollen einfach gebügelt habe, um sie glatt zu bekommen. Es stank zwar fürchterlich, aber es funktionierte. Abends gegen 22 Uhr war ich dann fertig, um kurze Zeit später festzustellen, dass mir die Teelichter ausgegangen waren.
Nunja, ich habe es letztendlich noch geschafft, welche zu besorgen.
So verbringen Lehrer halt manchmal ihre Wochenenden.
Nächste Woche findet dann ein Riesenlaternenumzug mit der ganzen Schule statt, bei dem die Laternen dann offiziell eingeweiht werden. Ich bin mal gespannt, wie viele abbrennen.

Für euch habe ich heute wieder ein kleines Freebie, winterlich, eventuell für eine Karte passig:

Hier das Zählmuster:


Auf dass der Rest der Woche etwas ruhiger wird!


Kommentare:

Evchen hat gesagt…

Ach du liebe Lotte - 44 Laternen, au weia....ich kann es dir nachfühlen, ich habe zwar keine Kinder zu unterrichten, sondern Erwachsene, aber ich mache mir meine Unterrichtsmaterialien alle selber bis hin zum Laminieren und das auch in oftmals bis zu 15facher Ausführung.
Was da an Zeit drauf geht, das kriegt man nie und nimmer bezahlt - ich arbeite ja nur auf Honorarbasis und kriege praktisch nur fürs Unterrichten Geld, keine zusätzlichen Vorbereitungsstunden und keine Krankenzeiten, da heißt es noch: Such dir gefälligst selber deine Vertretungsleute....

Aber wenn ich bedenke, dass vielleicht wirklich einige deiner Laternen abfackeln, dann heißt es ja auch nur "Alles für die Katz'"...
Irgendwie gehören wir wohl zu einer aussterbenden Art....

Zwinkergrüße
Evchen

Renate hat gesagt…

Tja, Evchen, da muss ich bei Erstklässlern mit rechnen, dass die Lütten nicht aufpassen, und dann geht schonmal ein Laternchen in Flammen auf. Aber Hauptsache ist, die Kinder haben beim Basteln etwas dazugelernt, es hat Spaß gemacht und wenn ich sehe, wie stolz sie mit den Teilen losdüsen, dann denk ich immer....es hat sich gelohnt.
Aber du hast Recht, viele unserer Sorte gibt es nicht mehr....die jungen Kolleginnen weigern sich, Laternen zu basteln....sie diskutieren lieber mit den Schülern über Sinn und Unsinn irgendwelcher Lernziele, lassen demokratisch über Lerninhalte abstimmen und versuchen die Kinder zu Widerworten zu erziehen....sie nennen es "Selbstbestimmung".
Naja, Schule hat sich gewandelt....ich auch, aber nicht so radikal. Nicht alles, was ich früher gelernt habe, wäre heute falsch oder überflüssig. Noch zweieinhalb Jahre, dann mach ich mir darüber keine Gedanken mehr.
LG
Renate

Alpenrose hat gesagt…

Die Schilderung Deines WE klingt ja nach ganz viel Arbeit und Stress. Aber es hat sich gelohnt wenn Kinder und Eltern so zufrieden waren. Dann drücke ich mal die Daumen das der große Umzug gut verläuft.
Danke für die vielen Anleitungen die Du immer wieder einstellst. Sie sind sehr schön, besonders diese mit der Straßenlaterne hat es mir wieder angetan

Liebe Grüße Theresia