.

.

Meine Freebies

Meine selbst erstellten Stickvorlagen stelle ich euch gerne zur privaten Nutzung zur Verfügung. Bitte das Copyright beachten!

Ohne mein ausdrückliches Einverständnis dürfen die Vorlagen nicht vervielfältigt, digitalisiert, weitergereicht oder an anderer Stelle zum Download angeboten werden.

...

...

Montag, 9. Dezember 2013

Eine neue Woche......


 .....beginnt, in der ich wiedermal eine Menge vorhabe. Jedes Jahr sage ich mir, dass ich mir die nächste Adventszeit besser einteilen werde.....und dann kommt´s doch so wie immer. Drei Weihnachtsfeiern liegen an, bei zweien bin ich, weil ich schlecht nein sagen kann, als Akkordeon- und Flötenspielerin im Einsatz......die letzte besuche ich als Gast und darf genießen.
Das bedeutet allerdings, dass ich vorher nochmal alle gefragten Weihnachtslieder durchspielen muss, denn es ist schon ein Weilchen her, dass ich Senioren beim Singen begleitet habe. Naja, wird schon klappen.....ich hab´s ja schließlich mal gelernt.

Maggy hat beim Adventskalenderbild fleißig weiter gestickt.
Hier der momentane Stand:


Ich war ja heute beim Geburtstag.....also wieder keine Zeit, um selber etwas zu werkeln.
Darum gibt es heute nochmal ein lustiges Gedicht:

 Susannes Weihnachtsmann 


Seelenvergnügt in der Badewanne
sitzt unsre kleine blonde Susanne,
plätschert und schlenkert wie im Meer
eine halbe Sindflut um sich her.
Mama wird böse: "Na warte, du Schlingel!"
Sirrr! geht draußen die Klingel.

"Je!" sagt Muttchen. "Es klingel doch grade
immer, wenn ich Suschen bade.
Nun sei mir mal hübsch brav, mein Herzblatt, ja?
Gleich ist die Mutti wieder da.
Und fass mir da oben den Griff nicht an.
Das ist die Glocke zum Weihnachtsmann;
die hängt von der Decke in langen Schnüren,
da darf beileibe kein Kind dran rühren."

Sie geht. Susi, die nun allein ist,
wäscht ihre Seife bis sie ganz klein ist,
zieht das Badelaken vom Tisch herunter
und schleift es durch sämtliche Pfützen munter.
Doch endlich wird ihr die Sache zu dumm.
Sie dreht sich energisch zur Türe herum
und ruft: "Mutti! Muttchen! Du sollst jetzt kommen!
Susi hat jetzt genug geschwommen!"

Alles bleibt still, und da oben hängt
der blitzblanke Griff und Susi denkt:
Wenn ich nur so'n ganz klein bisschen dran zieh,
ob der Weihnachtsmann dann durch die Türspalte sieht?
Dann will ich gleich Bescheid ihm sagen
von dem dicken Ball und dem schönen Puppenwagen.

Sachte, ganz sachte steht sie auf,
greift mit den kleinen Patschhändchen hinauf...
Und denkt euch, Kinder, was nun geschah:
Es rieselt, es plätschert!
Huh! Und soviel! Huh! Und so kalt!
Susi brüllt dass es häuserweit schallt.

Mama kommt gestürzt, Mama kommt geflogen.
O weh! Susi hat die Brause gezogen!
Sitzt in der Wanne, zu Tode erschrocken,
Wasser in den Ohren, im Näschen, in den Locken.
Und sie schluchzt, während sie in Tränen fast zerfließt:
"Der Weihnachtsmann hat mis mit Wasser begießt!
Und ich hab doch nur so'n ganz klein bisschen geschellt
und nur so'n ganz klein bisschen bei ihm bestellt".



 Weiter geht´s mit Feld Nr.9:



Startet gut in die neue Woche!

Viele Grüße

Kommentare:

Atessa hat gesagt…

Auch ich bin auf dem aktuellen Stand, gerne kannst du dir das Bild mopsen: http://a-atessa.blogspot.de/
Das Gedicht ist ja wieder herzig!

Herzliche Grüße,
Atessa

Woolly Bits hat gesagt…

mit weihnachten geht es mir jedes jahr genauso - zuviele ideen und geschenke und zu wenig zeit, um alle gemuetlich zu schaffen:) aber zum glueck hab ich keine suse mehr in der wanne hocken:) aber eigentlich ist es ja klar: wenn man einem kind sowas sagt - ist das ergebnis zu ahnen, oder?:)
viele gruesse von der heute sehr windigen insel!
Bettina

zenuwpees hat gesagt…

La broderie avance bien Marie-Claire

lora hat gesagt…

Ich bin zu glücklich, hier in diesem Blog , die unsere Besucher verdient. Alles, was fehlt, ist man mehr Popularität zu haben.
voyance gratuite en ligne